Kolumnen

Die Zeit mit mir allein

Wenn die Kontakte so wenige sind, man Zeit für sich gewinnt und zurück denkt an die unbeschwerte Zeit… Dann vermisst man den Kontakt zu Freunden & Familie, mit ihnen zu reden und endlich wieder etwas zu erleben. Kinobesuche und Festivals, feiern gehen und in den Urlaub fahren – diese unbeschwerte Zeit, in der wir statt einsam, gemeinsam waren.

Lockdown-Light: Corona fordert uns wieder mal heraus

Arbeiten von Zuhause, Sport- und Freizeiteinrichtungen geschlossen, Gastronomie dicht; es gibt keinen Grund mehr das Haus zu verlassen. Hobbys fallen weg, ins Restaurant kann ich nicht mehr gehen, was soll ich nun nach der Arbeit machen? Es fällt vielen Menschen so unglaublich schwer allein zu sein. Nicht jeder wird kreativ, nimmt sich ein Buch, hört Podcasts oder fängt an zu puzzeln. Wenn Hobbys also wegfallen, mir nur noch die privaten Treffen bleiben, dann sind die Maßnahmen doch kontraproduktiv. Kann ich nicht besser mit Freunden ins Restaurant gehen, als mich in meiner kleinen Wohnung zu treffen, wo kein ordentliches Hygienekonzept besteht?

Die Gastronomen haben gekämpft: Auflagen erfüllt, das Hygienekonzept eingehalten, Daten gesammelt, teilweise sogar umgebaut, damit das Einbahnstraßensystem gewährleisten ist. Alles, damit sie im Frühjahr öffnen dürfen und nun müssen sie für vier Wochen wieder schließen. Sicherlich gibt es Einzelfälle, Betreiber die sich nicht daran gehalten haben und es so zu Infektionen gekommen ist. Aber es sind Einzelfälle! Und sind es nicht auch solche Einzelfälle, wie wenn sich in einer Schule Lehrer oder Schüler infizieren? Ich war und bin immer noch erschrocken darüber, dass die Gastronomiebetriebe schließen mussten. Der Raum, wo alles nach Auflage läuft und wo die geringsten Infektionen aufgetreten sind. Auch ich habe mich dort immer sicher gefühlt. Und nicht nur der Gastro-Bereich, auch zahlreiche andere Freizeiteinrichtungen, (sogar Schwimmbäder und Saunen), hatten ein super Konzept, um den Besuch möglichst sicher zu gestalten.

Wir sind angehalten uns nicht zu treffen und doch machen wir es, weil Menschen eben Menschen brauchen und nicht nur das, sondern auch eine Abwechslung von ihrem oft stressigen Alltag und Arbeitsleben. Die meiste Zeit im Leben verbringen wir aber mit uns selbst! Und vielleicht ist ja genau jetzt der richtige Zeitpunkt, sich selber besser kennenzulernen…

5 Gedanken zu „Die Zeit mit mir allein“

  1. Dein Frust ist verständlich, sind es ja gerade „die Besten Jahre“, in denen jungen Leue momentan ausgebremst sind. Ich alter weisser Mann denke gerade darüber nach, was ich so zwischen 20 und 30 unternommen und erlebt habe. An das meiste richtig gerne.. Und wenn man auch vieles nachholen kann, so ist man „über 30“ dann vielleicht nur noch reif für Ü30 Partys. Oder schon fast „weg vom Fenster“ und die besten Traumpartner(innen) schon aus Gründen mangelnder Kontaktmöglichkeiten evtl.schon vergeben (obwohl, denen geht es ja genauso). Was das Berufliche angeht hast Du aber den Vorteil überhaupt arbeiten zu können oder besser, zu dürfen. Es ist beileibe nicht nur die Gastronomie, die Zwangsurlaub hat. Die Tochter meiner Frau wohnt in Deinem Bundesland und hat sich mit einem Nagelstudio recht gut etabliert. Bei der ersten Schliessungsanordnumg bekam sie sogar eine staatliche Soforthilfe für die nächsten drei Monate. Bis auf einen Rest von 600 Euro durfte sie das aber auch wieder brav zurückzahlen. Und sie wird nicht die einzige Kleingewerbetreibende sein, die ohne familiären background in Schwierigkeiten kommen kann. Über die Einzelfälle und die Demos möchte ich mich gar nicht auslassen, mit ein wenig mehr Disziplin wären vielleicht die jetzt notwendigen Massnahmen nicht so krass geworden.Last, not least, Du bist derzeit wohl überwiegend alleine, aber glücklicherweise nicht einsam. Dies auch dank der modernen Kommunikationsmittel.Und um „zu sich selbst zu finden“ brauchst Du dann auch keinen Marathonlauf, wie seinerzeit Joschka Fischer (der war ´mal Aussenminister). Somit hat Alles Schleche ja auch was Gutes. Ich wünsche Dir eine Gute Zeit, trotz Allem! Natürlich geht mir das ganze Corona Gedöns auch auf den Keks und ich hoffe, dass die Medizinmänner bald einen Impfstoff finden😒..

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s